MVZ Ingolstadt

Das Medizinische Versorgungszentrum Ingolstadt für Augenheilkunde entstand am 01.01.2015 aus der augenärztlichen Praxis von Herrn Dr. Gerhard Weise.

In zentraler Lage am Theater können wir Ihnen in unseren großzügigen Räumlichkeiten das gesamte Spektrum der konservativen Augenheilkunde anbieten. Es stehen Ihnen moderne diagnostische Verfahren wie Hornhauttopographie, optische Kohärenztomographie und Fluoreszenzangiographie zur Verfügung. Integriert in unsere Praxis befindet sich ein hochmodern ausgestatteter Operationssaal, in dem wir ambulante Operationen bei Grauem Star, intravitreale Injektionen zur Behandlung von Netzhauterkrankungen und lidchirurgische Eingriffe durchführen. Darüber hinaus können wir Ihnen Laserbehandlungen bei Nachstar, Glaukom und Netzhauterkrankungen anbieten.

Haben Sie Fragen zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten? Unsere Ärzte beraten Sie gerne zur Augenlaserbehandlung (Femto-LASIK und LASIK) sowie anderen refraktiv-chirurgischen Eingriffen als Alternative zu Brille und Kontaktlinsen.

In unserer Sehschule und Kindersprechstunde kümmern wir uns um Störungen des beidäugigen Sehens, angeborene und erworbene Schielformen, Schwachsichtigkeit, Augenmuskellähmungen und andere orthoptische Fragestellungen.

Neben unseren hohen Qualitätsstandards sind eine individuelle, liebevolle Betreuung der Patient/innen und eine harmonische, familiäre Atmosphäre unser tägliches Ziel.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im MVZ Ingolstadt!

 

fotografie christian horn de HZ7 1431

fotografie christian horn de HZ7 1703

 

   

 

Unser Team MVZ Ingolstadt

MUDr. Christoph Sulla

Facharzt für Augenheilkunde
Ärztliche Leitung

MUDr. Christoph Sulla MUDr. Christoph Sulla+

Facharzt für Augenheilkunde
Ärztliche Leitung

Dr. med. Christopher Hälbig

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. med. Christopher Hälbig Dr. med. Christopher Hälbig+

Facharzt für Augenheilkunde

Therese Tobias

Fachärztin für Augenheilkunde

 Therese Tobias Therese Tobias+

Fachärztin für Augenheilkunde

Angelika Plewka

Orthoptistin

 Angelika Plewka Angelika Plewka+

Orthoptistin

Leistungen

Indikation

Non contact - Pachymetrie

Tensiobestimmung, corneale Pathologie

Hornhauttopographie

Contactlinsenanpassung Refraktive Chirurgie Corneale Erkrankungen z.B. Keratokonus

IOLMaster

Exakte Bestimmung der zu implantierenden IOL vor Katarakt-OP

Fundusfotografie

Digitale Bilddokumentation zur Verlaufskontrolle bei Retina- und Aderhauterkrankungen

Optische Cohärenztomographie (OCT)

Diagnose und Verlaufskontrolle von Makulaerkrankungen

Endothelzellmikroskopie

Erkrankungen der Cornea zur Diagnose und Verlaufskontrolle z.B. Fuchs`sche Endotheldystrophie

Papillen OCT

Diagnose und Verlaufskontrolle bei Glaukom

Orthoptik

Diagnose und Verlaufskontrolle jeglicher Schielformen und Motilitätsstörungen

Ultraschall A und B

Biometrie Pathologie im hinteren Augenabschnitt und Orbita

Perimeter

Perimetrie zur Diagnose und Verlaufskontrolle von Retina-, Opticus- und Cerebralen Erkrankungen

Phakoemulsifikation (mit Intraokularlinsen-Implantation)

Katarakt / Grauer Star

Refraktive IOL-Implantation (mit oder ohne Clear-Lens-Extraction)

Höhergradige Fehlsichtigkeit

Intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM)

exsudative Makuladegeneration, Makulaödem, Uveitis

Lidchirurgie

Lid-Fehlstellungen (z.B. Entropium, Ektropium, Ptosis), Dermato-/Blepharochalasis, benigne und maligne Hauttumore

YAG-Iridotomie (YAG-IE)

(drohendes und akutes) Winkelblockglaukom

Argonlaserkoagulation (ALK)

diabet. Retinopathie, retinale Gefäßverschlüsse, Netzhaut-Foramen, extrafoveoläre exsudative Makuladegeneration, Retinopathia centralis serosa (RCS)

YAG-Kapsulotomie

Nachstar bei IOL nach Katarakt-OP

YAG-Polishing

Beschläge auf der Intraokularlinse

LASIK

Refraktiv-chirurgisches Verfahren bei Fehlsichtigkeiten

Sprechzeiten MVZ Ingolstadt

Montag 8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00
Dienstag 8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00
Mittwoch 8:00 - 12:00 und 14:00   -   18:00
Donnerstag   8:00   -   12:00   und   14:00  18:00
Freitag 8:00 12:00         

 

 fotografie christian horn de HZ7 1597

 

 fotografie christian horn de HZ7 1777

 

fotografie-christian-horn_de-HZ7_1374.jpg

Anschrift MVZ Ingolstadt

MVZ Ingolstadt
Mauthstr. 10
85049 Ingolstadt
T 0841 885089 - 0
F 0841 885089 - 198
mvzingolstadt@osg.de


Anfahrt MVZ Ingolstadt

Das Augenzentrum Am Theater - MVZ Ingolstadt befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Theaterplatz im Zentrum von Ingolstadt.

fotografie christian horn de HZ7 1853

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Sämtliche Buslinien halten in unmittelbarer Nähe an der Haltestelle "Rathausplatz". Von dort aus erreichen Sie uns bequem zu Fuß.
  • Vom Hauptbahnhof aus erreichen Sie uns mit den Linien 10, 11, 16, 18, 44 und S6 vom Bussteig 2 (stadteinwärts).

 

Mit dem PKW
Der Beschilderung Richtung Zentrum bzw. Stadttheater folgen.

 

Parkmöglichkeiten

  • Tiefgarage Theater West - Schutterstrasse
  • Tiefgarage Theater Ost - Schlossglände
  • Behindertenparkplätze sowie kostenlose eParkplätze mit Ladestation befinden sich direkt vor unserem Haus.

 

Anfahrtsskizze MVZ Ingolstadt small

 

Kontakt MVZ Ingolstadt

Herzlich Willkommen in unserer Orthoptik-Abteilung

Die Orthoptik ist eine Spezialdisziplin der Augenheilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Vorsorge, Diagnostik und Therapie aller motorischen und sensorischen Aspekte des beidäugigen Sehens.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf der:

  • frühkindlichen Sehentwicklung
  • Diagnostik und Behandlung von Schielfehlern
  • neuroophthalmologischen Diagnostik (z.B. Doppelbilder, Schwindel etc.)
  • Früherkennung von visuell bedingten Lern- und Entwicklungsstörungen

 

Gutes Sehen will gelernt sein und ist nicht selbstverständlich.

Die Sehentwicklung beginnt mit dem ersten Augenaufschlag nach der Geburt und dauert  bis weit in die Pubertät. Viele Faktoren und Ereignisse können sich hier störend auswirken. Ob Kinder gut sehen, sich beide Augen gleich entwickeln, kann allein durch Beobachten nicht ausreichend beurteilt werden.

Fachverbände von Augenärzten und OrthoptistInnen raten daher zu Vorsorgeuntersuchungen im ersten, dritten bis vierten und sechsten Lebensjahr. Und natürlich immer dann, wenn es zu Auffälligkeiten oder Beschwerden kommt:

  • verkürzter Arbeitsabstand beim Malen/Lesen/Schreiben etc.
  • häufiges Stolpern/ Anstoßen/ Danebengreifen
  • Zwinkern
  • Schielen
  • zeitweises Schielen
  • Zukneifen eines Auges
  • Schiefhalten des Kopfes
  • Augenzittern
  • Kopfschmerzen
  • Sehverschlechterung
  • Doppelbilder
  • Augenbrennen/ Verschwommensehen/ Bildunruhe/ angestrengtes Sehen (z.B. am PC)
  • Lesestörungen

Ein „zu früh“ gibt es nicht. Wir haben die Möglichkeit, auch schon in den ersten Lebensmonaten Aussagen über die Sehentwicklung eines Kindes treffen zu können.

Oft kommt es erst nach der Einschulung zu Auffälligkeiten. Das Naharbeiten strengt an, das Kind ist unkonzentriert, es gibt Probleme beim Lesenlernen, Schreiben, Einhalten von Zeilen und Kästchen… Schnell entsteht dann der Verdacht auf eine Lese-Rechtschreibschwäche.

Nicht selten verursachen oder verstärken augenbedingte Störungen wie Fehlsichtigkeiten, gestörte Naheinstellung oder eine Fehlstellung der Augen das Problem.

Hier sind wir Ihre Ansprechpartner für eine interdisziplinäre Abklärung. Eine umfassende Abklärung der Sehfunktionen sollte einer weiterführenden Diagnostik immer vorausgehen.

Eine gute Therapie ist immer Teamwork. Daher ist es uns wichtig, dass sie als Eltern umfassend über die ganz individuelle Situation ihres Kindes aufgeklärt sind. Es ist uns wichtig, dass ihr Kind gerne zu den Besuchen kommt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unsere Sehschule des OSG MVZ Ingolstadt!

 

 fotografie-christian-horn_de-HZ7_1374.jpg

 

fotografie-christian-horn_de-HZ7_1347.jpg

 

Medizin in der OSG:
mit geprüfter
Sicherheit & Qualität

FCG TOP Mediziner 2020 Netzhauterkrankungen  FCG TOP Mediziner 2020 Hornhauterkrankungen  FCG TOP Mediziner 2020 Refraktive Chirurgie Katarakt  FCD TOP Mediziner 2020 Diabetische Augenerkrankungen

ocunet cert siegel 2018bdoc familienpakt siegel