Ober Scharrer Gruppe Banner

OP-Verfahren

Im Kompetenz- und Leistungsnetzwerk der Ober Scharrer Gruppe werden praktisch alle Behandlungs- und Operationsverfahren angeboten, die die moderne Augenheilkunde bietet. Obwohl das Auge ein vergleichsweise kleines Organ ist, sind seine Anatomie und Funktion hochkomplex. Mikrochirurgische Eingriffe am Auge erfordern daher ein höchstes Maß an Präzision und Fachkompetenz.

Sollte durch Augentropfen und/oder Lasereingriffe der Augeninnendruck bei einem bestehenden Grünen Star nicht ausreichend gesenkt werden können, kommt als Therapiealternative ein mikrochirurgischer Eingriff in Betracht.

Zahlreiche Erkrankungen der Netzhaut gehen mit Gefäßveränderungen bzw. Gefäßneubildungen der Netzhaut oder der unter der Netzhaut liegenden Aderhaut einher. Diese krankhaften Gefäßwucherungen können zahlreiche Komplikationen (wie z.B. Einblutungen in den Glaskörperraum oder Netzhautablösungen durch Zug) verursachen. Ebenfalls kann durch eine Schwellung der Stelle des schärfsten Sehens (Makula-Ödem) die Sehschärfe teilweise erheblich beeinträchtigt werden.

Sehr häufig kommen diese pathologischen Gefäßveränderungen  und –wucherungen bei der altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD), bei Veränderungen der Blutgefäße in Folge von Zuckerkrankheit (diabetische Retinopathie/diabetische Makulopathie) sowie bei Gefäßverschlüssen (z.B. Thrombose der Netzhaut) oder bei Entzündungen des Augenhintergrundes vor. 

Dank der modernen Pharmakologie ist es möglich, verschiedene Wirksubstanzen in das Augeninnere (Glaskörperraum) einzubringen. Hierbei wird unter streng sterilen Bedingungen und nach entsprechender Betäubung des Auges eine Injektion des entsprechenden Medikamentes vorgenommen.

Da die Wirkungsdauer durch den natürlichen Abbau des Medikamentes meist begrenzt ist, muss die Behandlung in der Regel wiederholt werden. Sehr häufig ist durch diese moderne mikrochirurgische Technik jedoch eine Stabilisierung, in einigen Fällen sogar eine Verbesserung der Sehschärfe zu erzielen.

Wie alle anderen operativen Eingriffe bei der Ober Scharrer Gruppe unterliegt auch das Vorgehen bei IVOM strengen Qualitäts-Richtlinien. Die Erfüllung dieser Qualitäts-Standards wird regelmäßig von neutralen Gutachtern überprüft und zertifiziert.
Mehr zum Qualitätsmanagement der Ober Scharrer Gruppe erhalten Sie hier

Bei schweren Hornhauterkrankungen kann eine Hornhauttransplantation notwendig werden. Hierbei werden – nach Art der Hornhautübertragung – verschiedene Verfahren unterschieden. In einer teils aufwendigen Operation, die nicht selten unter stationären Bedingungen durchgeführt werden muss, wird die krankhafte Hornhaut entfernt und durch eine Spenderhornhaut ersetzt. Diese wird mittels einer bestimmten Nahttechnik fixiert. 

Nach einer Hornhauttransplantation sind regelmäßige Folgekontrollen sowie eine längerfristige Tropfengabe notwendig. 

 

Operation des Grauen Stars (Katarakt-Operation)

Ihr Wunsch nach Brillenfreiheit erfordert eine besondere Beratung, die weitgehend durch speziell geschulte Refraktivmanager durchgeführt wird.

Aufgrund angeborener Hornhauterkrankungen (so genannte Hornhaut-Dystrophien und Hornhaut-Degenerationen), aber auch durch Entzündungen oder Verletzungen des Auges kann es zu Hornhauttrübungen und Hornhautnarben kommen.

Netzhaut- und Glaskörper-Operationen

Lidstraffung (Blepharoplastik) und Botox-Behandlungen

Schielen ist kein bloßer „Schönheitsfehler“.

Aufgrund von Verletzungen, Entzündungen oder gut- wie bösartigen Neubildungen kann ein operativer Eingriff an der Bindehaut notwendig werden.

Übersicht der angebotenen Untersuchungen

linie teaser
Erstberatung durch spezialisierte Fachärzte - Ober Scharrer
mehr
Wie funktioniert das menschliche Auge?

linie teaser
Funktion des Auges - Ober Scharrer
mehr

Medizin in der OSG:
mit geprüfter
Sicherheit & Qualität

Top Mediziner Siegel Refraktive Chirurgie Katarakt 2018 Top Mediziner Siegel Netzhauterkrankungen 2018

ocunet cert siegel 2018bdoc familienpakt siegel