Ober Scharrer Gruppe Banner

Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

zustimmen

Was bedeutet die Diagnose Grauer Star?

Im menschlichen Auge befindet sich, ähnlich wie bei einer Fotokamera, eine Linse, die dafür verantwortlich ist, dass wir ein scharfes Bild unserer Umwelt erkennen können. Diese Augenlinse ist in jungen Augen üblicherweise glasklar. Das Eintrüben unserer Augenlinse über die Jahre stellt einen ganz natürlichen Alterungsprozess dar und wird Grauer Star genannt.

Wie kann der Graue Star erkannt werden?

Den Grauen Star einfach und frühzeitig diagnostizieren. Grauer Star entwickelt sich schleichend. Der Patient bemerkt ihn anfänglich nicht. Die Sehleistung lässt langsam nach und die Farben verblassen. Lichtquellen wie z. B. die Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge bei nächtlichen Autofahrten werden als blendend empfunden. Der Augenarzt kann ganz einfach und schmerzfrei beim Blick ins Auge erkennen, ob Grauer Star die Ursache für Ihre Sehprobleme ist. Regelmäßige Kontrollen durch den Augenarzt helfen, Schwierigkeiten rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Wie wird Grauer Star behandelt?

Nimmt die Linsentrübung zu, ist eine Operation die derzeit einzige Behandlungsmöglichkeit, die wieder zu gutem Sehen verhilft. Aernative oder medikamentöse Therapien stehen nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht zur Verfügung. Die Katarakt-Operation ist weltweit die am häufigsten durchgeführte Operation. Jährlich werden allein in Deutschland etwa 800.000 Eingriffe vorgenommen. Bei dem meist ambulant durchgeführten kurzen Eingriff wird die getrübte natürliche Linse entfernt und durch eine künstliche Linse, eine sogenannte Intraokularlinse (IOL), ersetzt.

In der Regel wird das Auge vor der Operation nur örtlich betäubt. Dadurch ist der kurze Eingriff meist schmerzfrei. Um die Kunstlinse und die notwendigen Operationsinstrumente in das Auge einzuführen, wird ein wenige Millimeter kleiner Schnitt ausgeführt, der sich
normalerweise ohne Naht nach der Operation wieder verschließt. Nach dem Entfernen der natürlichen Augenlinse wird die künstliche Linse eingesetzt. Im Normalfall ist ein klares Sehen kurze Zeit nach der OP wieder möglich.


Welche Vorteile kann ich durch die Behandlung erreichen?

Durch den Einsatz einer Intraokularlinse im Austausch gegen Ihre getrübte Augenlinse kann die Sehqualität in der Regel wieder deutlich verbessert werden. Die Welt erscheint wieder farbenfroh. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist eine gründliche Voruntersuchung durch den Augenarzt. Bestehende Augenerkrankungen wie z. B. Glaukom (Grüner Star) oder Netzhauterkrankungen (Makuladegeneration) können das Ergebnis trotz erfolgreicher Behandlung des Grauen Stars beeinträchtigen. In Abhängigkeit von den Untersuchungsergebnissen, Ihren persönlichen Wünschen und Lebensumständen kann der Augenarzt die richtige Intraokularlinse gemeinsam mit Ihnen bestimmen. Grundsätzlich unterscheidet man hier zwischen Standardlinsen (Monofokallinsen) und Premium-Linsen (IOL mit Zusatzfunktionen).


Grauer Star - PachymetrieUntersuchungsmethoden

Nur der Augenarzt kann im Rahmen einer Untersuchung feststellen, ob bei Ihnen ein Grauer Star vorliegt. Er wird mit Ihnen einige Sehtests durchführen. Ihr „Führungsauge“ wird bestimmt. Mithilfe eines speziellen Mikroskops (Spaltlampe) wird er Ihre Augen genau auf Anzeichen des Grauen Stars prüfen. Ist der Graue Star diagnostiziert wird Ihnen die Vermessung des Auges (Optische Biometrie) und der Hornhautbeschaffenheit (Hornhauttopografie) empfohlen. Die Untersuchungen sind die Basis für eine individuelle Beratung und das bestmögliche Sehergebnis nach der Operation.

Übersicht der angebotenen Untersuchungen

linie teaser
Erstberatung durch spezialisierte Fachärzte - Ober Scharrer

mehr

Wie funktioniert das menschliche Auge?

linie teaser
Funktion des Auges - Ober Scharrer

mehr

Medizin in der OSG:
mit geprüfter
Sicherheit & Qualität

ocunet tüv rheinland

bdocbdoc familienpakt siegel