Vorsorge und Hintergründe für Ihre Augengesundheit

Vorsorge & Hintergründe

Bereits in der Antike wurden nachweislich Augenerkrankungen und –verletzungen behandelt. Allerdings selten mit Erfolg.

Heute sieht das ganz anders aus: Die unglaublichen Fortschritte in der Augenheilkunde ermöglichen uns Diagnose- und Therapieverfahren, danke welcher wir bei frühzeitiger Behandlung oftmals die Sehkraft der Patienten verbessern, erhalten oder zurückgegeben können. Wichtiges Stichwort: Frühzeitig. Die besten Methoden entfalten ihre Wirkung umso besser, wenn sie rechtzeitig angewandt werden. Daher sind regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Augenarzt sehr wichtig.

Um Ihre Augengesundheit bis ins hohe Alter erhalten können, unterstützt Sie das Netzwerk der Ober Scharrer Gruppe mit individuellen Behandlungsmöglichkeiten. 

Alle Themen zu Vorsorge & Hintergründe

Eine augenärztliche Untersuchung

Wer unter einer Verkrümmung der Hornhaut im Auge leidet, sieht nahe und ferne Objekte verzerrt. Was dagegen hilft, erfahren Sie in diesem Artikel.

Eine Aussage, die oft im Spaß geäußert wird, wenn etwas an Scheußlichkeit fast nicht zu übertreffen ist: Ob das auffällig gemusterte Vintagehemd, der schrille Autolack oder die kreischend neonfarbenen Leggings der 80er Jahre. Dabei wissen viele nicht, dass man tatsächlich an Augenkrebs erkranken kann und die Optik des Umfeldes dabei gar keine Rolle spielt.

Katzenaugen beim Menschen? Ja, das gibt es tatsächlich. Hervorgerufen wird diese Besonderheit durch ein Iriskolobom – leider verleiht sie Betroffenen aber nicht zusätzlich die spezielle Sehfähigkeit von Katzen.

Für die Gesunderhaltung Ihrer Augen bieten wir Ihnen verschiedene Vorsorgeuntersuchungen an und individuelle Gesundheitsleistungen an.

So fortgeschritten die Prothetik auch sein mag – Augenprothesen werden nach wie vor in aufwändiger Handarbeit angefertigt. Der Grund: Es geht um mehr, als nur darum, ein Auge zu ersetzen

Gerötete sowie juckende, brennende oder tränende Augen sind typische Anzeichen einer Bindehautentzündung. Diese Augenerkrankung ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch hochansteckend sein. Wie können wir eine Ansteckung vermeiden oder bestehende Beschwerden lindern?

Ihre Gesundheit im Fokus: Weitere Themen

Unsere Augen machen jeden Tag viel mit – kein Wunder, denn wir sind komplett auf sie angewiesen. Umso mehr sollten wir ihnen ab und zu etwas Gutes tun. Diese Entspannungsübungen helfen dabei, ihnen eine wohlverdiente Pause zu gewähren.

Die Brille als Sehhilfe war gestern. Heute zählt sie als wichtiges Modeaccessoire und die Auswahl ist gross. Aber war das schon immer so? Mitnichten. Wir liefern einen historischen Rückblick.

Kuchen backen im Sandkasten, Purzelbäume schlagen auf der Wiese, Verstecken spielen im Wald, … was Ihr Kind draussen spielt, ist egal – Hauptsache es verbringt täglich mindestens 45 Minuten im Tageslicht. Das Sonnenlicht und der Blick in die Weite sind für die Entwicklung der Augen, die innere Uhr und den Gemütszustand enorm wichtig.