Vorsorge und Hintergründe für Ihre Augengesundheit

Vorsorge & Hintergründe

Bereits in der Antike wurden nachweislich Augenerkrankungen und –verletzungen behandelt. Allerdings selten mit Erfolg.

Heute sieht das ganz anders aus: Die unglaublichen Fortschritte in der Augenheilkunde ermöglichen uns Diagnose- und Therapieverfahren, danke welcher wir bei frühzeitiger Behandlung oftmals die Sehkraft der Patienten verbessern, erhalten oder zurückgegeben können. Wichtiges Stichwort: Frühzeitig. Die besten Methoden entfalten ihre Wirkung umso besser, wenn sie rechtzeitig angewandt werden. Daher sind regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Augenarzt sehr wichtig.

Um Ihre Augengesundheit bis ins hohe Alter erhalten können, unterstützt Sie das Netzwerk der Ober Scharrer Gruppe mit individuellen Behandlungsmöglichkeiten. 

Alle Themen zu Vorsorge & Hintergründe

Fachkompetenz und ein höchstes Maß an Präzision vorausgesetzt, sind Operationen in vielen Fällen das wirksamste Verfahren bei unterschiedlichen Erkrankungen am Auge - dafür gibt es auch die verschiedensten Methoden.

Ein Augenarzt bei einer Untersuchung

Um die Gesundheit vom Auge zu bewerten, bietet die moderne Augenheilkunde die im Folgenden vorgestellten fortschrittlichen Diagnosemöglichkeiten. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Eine augenärztliche Untersuchung

Wer unter einer Verkrümmung der Hornhaut im Auge leidet, sieht nahe und ferne Objekte verzerrt. Was dagegen hilft, erfahren Sie in diesem Artikel.

Gerötete sowie juckende, brennende oder tränende Augen sind typische Anzeichen einer Bindehautentzündung. Diese Augenerkrankung ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch hochansteckend sein. Wie können wir eine Ansteckung vermeiden oder bestehende Beschwerden lindern?

Wenn wir Zwiebeln schneiden oder einen traurigen Film schauen, wundern wir uns nicht wirklich, wenn die Tränen kullern. Manchmal tränen unsere Augen aber ohne guten Grund. Was Sie über Tränenwege und Tränenapparat-Erkrankungen wissen sollten.

Augenzittern ist, wenn das Auge unkontrolliert hin und her springt. Es gibt verschiedene Arten des Nystagmus – wie das Augenzittern im Fachjargon heißt. Und je nach Form wird die Krankheit auch anders behandelt.

Ihre Gesundheit im Fokus: Weitere Themen

Eine augenärztliche Untersuchung
Eine augenärztliche Untersuchung

In jungen Jahren gleicht die eigene Linse eine Weitsichtigkeit recht gut aus. Im Alter kommen Betroffene dann meist nicht um eine Brille herum.

Wenn Oma etwas sagt, hat sie meistens recht. Einer dieser Weisheiten ist: «Iss deine Karotten, die sind gut für die Augen». Aber was ist dran an dem Mythos? Inwiefern kann unsere Ernährung unser Augenlicht beeinflussen?