Eine augenärztliche Operation
Eine augenärztliche Untersuchung

Augenheilkunde im OSG Augenzentrum Nienburg

 

Die Augenärzte Dr. med. Kai-Christian Schipper, Dr. med. Wolfgang Kesper, Dr. med. Roland Gockeln und das gesamte Praxis-Team begrüßen Sie im OSG Augenzentrum Nienburg! 

Wir konzentrieren unsere gesamte augenärztliche Kompetenz in einem Mediznischen Versorgungszentrum mit den modernsten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in der Mitte von Nienburg. Sie wählen die Augenärztin oder den Augenarzt Ihres Vertrauens, die bzw. der Sie langfristig in allen Bereichen der Augenheilkunde begleiten wird.

Unser Handeln steht stets unter dem Motto: "Immer einen Augen-Blick voraus, denn Ihre Augen sind das Tor zur Welt".

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen! Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hygiene Maßnahmen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im OSG Augenzentrum Nienburg!

 

Unsere Leistungen der Augenheilkunde

Ihre Augengesundheit ist unsere oberste Priorität. Ganz gleich, ob es sich um rein konservative oder operative Therapien Ihrer Augen handelt. An einem hohen Qualitätsanspruch und der Nähe zu den Menschen, die unsere Hilfe benötigen, orientiert sich unser tägliches Handeln. Mit Ihnen gemeinsam finden wir in unseren modern ausgestatteten Praxen den erfolgversprechendsten Weg, um Ihre Augen bestmöglich zu behandeln.  Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Anliegen. Gerne können Sie sich bereits voarb zu häufigen Krankheitsbildern informieren.

Neben der selbstverständlichen Grundausstattung für die allgemeine klinische Augenheilkunde, stehen in unserer Augenarztpraxis folgende spezielle Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie zur Verfügung: LFAG, SD-OCT, Pachymetrie, etc.
Auch sind wir für Ihre individuellen Wunschleistungen für Sie da:

  • Medizinische Begutachtungen
  • Tauglichkeitsuntersuchungen
  • (Bewerbung, Bootsführerschein, etc.)
  • verkehrsmedizinische Untersuchungen (Führerschein-Gutachten)         
  • Ästhetische Lidoperationen
  • Vorsorgeuntersuchungen in jedem Lebensalter (Amblyopie-Screening, Augen-TÜV, Glaukom-Screening, etc.)
     

Landläufig kennt man ihn als Grauen Star oder Altersstar. Mit zunehmender Lebensdauer trübt sich bei vielen Menschen die Augenlinse ein und beeinträchtigt die Sicht. Strenggenommen handelt es sich beim Grauen Star aber nicht um eine Krankheit, sondern um eine Alterserscheinung. Wie graue Haare tritt auch der Graue Star beim einen früher, beim anderen später auf. Ab 65 Jahren ist jedoch etwa knapp die Hälfte der Menschen betroffen.

Nimmt die Linsentrübung so stark zu, dass Sie sich eingeschränkt fühlen, ist eine Operation die derzeit einzige Behandlungsmöglichkeit, die wieder zu gutem Sehen verhilft. Wir können jedoch ganz einfach und schmerzfrei beim Blick in das Auge erkennen, ob auch wirklich Grauer Star die Ursache für Ihre Sehprobleme ist.

Über eine meist ambulant durchgeführte Operation entfernen wir die trüb gewordene eigene Augenlinse und setzen eine künstliche Linse ein. Der Eingriff, genannt Katarakt-Operation, ist eine der weltweit am häufigsten durchgeführten Operationen. In der Regel betäuben wir dabei das Auge vor der kurzen Operation nur örtlich. Um die Kunstlinse und die notwendigen Operationsinstrumente anschließend in das Auge einzuführen, führen wir einen wenige Millimeter kleinen Schnitt aus. Dieser verschließt sich normalerweise ohne Naht nach dem Eingriff wieder. Der gesamte Vorgang dauert nur etwa zehn bis fünfzehn Minuten. Bereits kurze Zeit nach der OP können Sie im Normalfall wieder klar sehen.
 

Die Makula bildet das Zentrum unserer Netzhaut und ist die Stelle des schärfsten Sehens. So ist es uns überhaupt erst möglich, Schrift, Gesichter und feine Einzelheiten zu erkennen und Farben zu unterscheiden. Mit zunehmendem Alter sammeln sich aber Stoffwechselrückstände wie Fette und Proteine. Darum wird die Netzhaut nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt – und wir sehen im Alter schlechter.

Erste Auffälligkeiten, die Sie vielleicht bemerken sind, dass gerade Linien verbogen oder verzerrt erscheinen. Wörter sind verschwommen oder das Zentrum des Sehfeldes erscheint leer oder als grauer Fleck. Über verschiedene Diagnosegeräte wie unter anderem der Fluoreszenzangiografie (Farbstoffuntersuchung) und der Optischen Cohärenztomografie (OCT) können wir in unserem Zentrum Veränderungen an der Netzhaut feststellen. Je früher wir mit einer Behandlung beginnen, desto höher sind die Chancen, das Augenlicht zu erhalten.

Die feuchte Makuladegeneration behandeln wir mit Spritzen in das Auge. Diese sogenannte IVOM (intravitreale operative Medikamenteneingabe) verzögert, dass die Erkrankung voranschreitet - und kann das Sehvermögen in einigen Fällen sogar verbessern. Wir führen den Eingriff in unserem Zentrum ambulant durch. Da das Auge vorab mit Tropfen betäubt wird, ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. In der Regel muss der Eingriff in monatlichen Abständen mehrfach wiederholt werden. 
 

Der Grüne Star oder das Glaukom ist eine chronische Augenerkrankung, die aufgrund einer schleichenden Schädigung des Sehnerven unbehandelt zur Erblindung führen kann. Sehr häufig ist diese Erkrankung mit einem erhöhten Augeninnendruck verbunden. Es ist deshalb außerordentlich wichtig, dass bei jeder Augenuntersuchung auch der Augeninnendruck kontrolliert wird, um gegebenenfalls eine Behandlung einzuleiten. Nur so kann eine bleibende Beeinträchtigung des Sehvermögens verhindert werden.

Zusammen klären wir mit Ihnen ab, ob die Einnahme von Augentropfen ausreicht oder ein operativer Eingriff notwendig ist. In diesem Rahmen bieten wir verschiedene Lasereingriffe an (z. B. Yag-Kapsulotomie / Iridotomie und SLT). Der Lasereingriff per SLT ist schmerzfrei, wiederholbar und nebenwirkungsfrei - und eine gute Alternative, wenn Sie Augentropfen nicht vertragen.

Wenn das Auge jedoch zu kurz gebaut ist, kann es zu einem plötzlichen, dramatischen Anstieg des Augeninnendruckes (einem sogenannten Glaukomanfall) kommen. Indem wir eine vorbeugende Yag-Laser-lridotomie durchführen, wird in der Regel ein solcher Glaukomanfall auf Dauer verhindert. Bei diesem Eingriff wird ein kleines Loch in die Regenbogenhaut gestanzt.
 

  • Trockenen oder tränenden Augen
  • Rötungen, Entzündungen
  • Schlechtes Sehen, Sehausfälle
  • Schmerzen, Brennen, Juckreiz
  • Schwellungen oder Druck 
  • Lichtempfindlichkeit, Lichtblitze
  • Schielen
     

Für ein gutes Sehen in jedem Alter bieten wir Ihnen auch verschiedene Vorsorgeuntersuchungen und individuelle Gesundheitsleistungen an:

  • Vorsorgeuntersuchungen für den Grauen Star
  • Vorsorgeuntersuchungen für den Grünen Star
  • Vorsorgeuntersuchungen für die Netzhaut
  • Farbsinnprüfung für die Berufswahl
  • Sehen in der Dämmerung für die nächtliche Fahrsicherheit
  • Führerscheinuntersuchungen (Auto, Boot, Flugzeug)
  • Frühkindliche / Kindliche Untersuchungen der Augen bis zum 10. Lebensjahr
  • Überprüfung der Sehkraft
  • Bestimmung der Brillenglaswerte

Die Sehentwicklung beginnt mit dem ersten Augenaufschlag nach der Geburt und dauert bis weit in die Pubertät. Viele Faktoren und Ereignisse können die Sehentwicklung jedoch beeinträchtigen.

Ob Kinder gut sehen und sich beide Augen gleich entwickeln, sollte daher durch Vorsorgeuntersuchungen in den ersten sechs Lebensjahren regelmäßig kontrolliert werden.

In unserer Sehschule kümmern wir uns einfühlsam um angeborene und erworbene Sehstörungen im Kindes-, aber auch im Erwachsenenalter.
 

Das Team des OSG Augenzentrum Nienburg

Unser gesamtes Praxis-Team ist für Sie und Ihre Augengesundheit da! Die Fachkompetenz unserer Augenärztinnen und Augenärzte resultiert aus hoher Qualifikation, fortwährender Weiterbildung und Erfahrung. Deswegen können die Menschen, die sich mit Anliegen rund um ihre Augen an uns wenden, sicher sein, dass sie bei uns an der richtigen Stelle sind.

Augenarzt Kesper

Dr. med. Wolfgang Kesper

Facharzt für Augenheilkunde
Augenarzt Schipper

Dr. med. Kai-Christian Schipper

Facharzt für Augenheilkunde
Augenarzt Gockeln

Dr. med. Roland Gockeln

Ärztlicher Leiter, Facharzt für Augenheilkunde

OSG Augenzentrum Nienburg
MVZ Augenzentrum Nienburg GmbH
Burgmannshof 11
31582 Nienburg

T +49502166095
F +49502166097
augenzentrum-nienburg@osg.de

Montag 08:00 - 12:00  und  15:00 -18:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 12:00  und  15:00 -18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:00  und  15:00 -18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Das OSG Augenzentrum Nienburg befindet sich im Zentrum von Nienburg und ist sowohl mit dem öffentlichen Nahverkehr, als auch dem Auto sehr gut erreichbar.

  • Ohne OP-Zentrum
  • Mit OP-Zentrum