Ober Scharrer Gruppe Banner

Wenn der wichtigste der fünf Sinne schwindet, hat das in aller Regel gravierende Folgen. Doch die richtige Vorsorge kann das Sehvermögen retten.

Um ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen zu können, brauchen wir ein gutes Sehvermögen. Doch mit steigendem Alter erhöht sich das Risiko, von einer Sehschwäche oder einer Augenerkrankung betroffen zu sein. Bereits ab dem Alter von 60 Jahren treten bei vielen Menschen altersbedingte Beschwerden auf. Hierzu gehören etwa der Grüne Star (Glaukom), der Graue Star (Katarakt) und die altersabhängige Makuladegeneration (AMD). 

Unsere Augenexperten PD Dr. med. habil. Andrey Zhivov und Dr. med. Andreas Lauterbach erklären in einem TV-Beitrag, warum es daher so wichtig ist, die eigenen Augen regelmäßig fachärztlicht kontrollieren zu lassen. Das gilt insbesondere auch dann, wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind. Denn viele Augenerkrankungen, die das Sehen bedrohen, sind frühzeitig erkennbar und können heutzutage gut und nahezu schmerzfrei behandelt werden. 

Dr. med. Andreas Lauterbach erklärt den Aufbau des menschlichen Auges.


 

PD Dr. med. habil. Andrey Zhivov spricht über gängige Augenerkrankungen im Alter.

 

Hier finden Sie den kompletten Beitrag der Gesundheitssendung "Vital" vom 8.10.2020 auf TV-Oberfranken.

Medizin in der OSG:
mit geprüfter
Sicherheit & Qualität

v1 58FCG Top Mediziner Siegel Refraktive Chirurgie Katarakt v1 58FCG Top Mediziner Siegel Hornhauterkrankungen58FCG Top Mediziner Siegel Netzhauterkrankungen03 FCG Top Mediziner Siegel Diabetische Augenerkrankungen

ocunet cert siegel 2018bdoc familienpakt siegel