Ober Scharrer Gruppe Banner

Es liegen zwar gut 100 Jahre zwischen der Immatrikulation der ersten Medizinstudentin und der Praxisgründung von Dr. Manuel Ober und Dr. Armin Scharrer, aber beide kommen aus bzw. sind in Fürth.

Emilie Lehmus, eine Fürther Pfarrerstochter, immatrikulierte sich 1870 als erste Medizinstudentin aus Deutschland zum Studium in Zürich, weil das zu dieser Zeit in Deutschland nicht möglich war. Mit diesem Studium und ihrer ärztlichen Tätigkeit in Berlin wurde sie zu einer Pionierin der Frauen in der Medizin. Deswegen wurde zu ihr zu Ehren am 30.08.2019 - dem Tag an dem sich ihr Geburtstag zum 178sten Mal jährt - eine Gedenkstätte auf dem Fürther Friedhof feierlich eingeweiht. In seiner Rede würdigte unter anderen auch Prof. Dr. Hanf, Chefarzt der Frauenklinik des Klinikums Fürth, die Verdienste seiner Kollegin Frau Dr. Lehmus in der wissenschaftlichen Medizin, aber auch Ihren mutigen Einsatz um die gesellschaftliche Veränderung.

Eine Vorreiterrolle in der Augenheilkunde nahmen Dr. Ober und Dr. Scharrer ein, die in den 1990er Jahren die Kataraktoperation aufgrund innovativer schonender OP-Techniken aus dem stationären Bereich schon früh in den ambulanten Sektor überführten und damit die Patientenversorgung deutlich verbessern konnten. 

Dies war ein wesentlicher Baustein für den Erfolg, der inzwischen deutschlandweit etablierten Gruppe mit Wurzeln und Verwaltungssitz in Fürth, die heute im Bereich der ärztlichen Mitarbeiter mit einem stolzen Frauen-Anteil von rund 60 % aufwarten kann. Da verwundert es auch nicht, dass weit mehr als die Hälfte aller – auch nicht-ärztlicher -  Führungspositionen von Mitarbeiterinnen hervorragend besetzt sind.

Dies liegt nicht zuletzt an den familienfreundlichen Arbeitsplätzen und der Möglichkeit von Teilzeit – nicht nur für Frauen. Die Förderung von Wissen und Talent wird für alle Kolleginnen und Kollegen großgeschrieben.

So hat sich in den letzten 150 Jahren für die Rolle der Frauen  - auch im Medizinbereich -  eine Menge verändert. Ein Erfolg, der nicht selbstverständlich ist und auch starken Frauen wie Emilie Lehmus zu verdanken ist.

Erfahren Sie mehr über das Arbeiten in der OSG und über Frau Dr. med. Emilie Lehmus.

Medizin in der OSG:
mit geprüfter
Sicherheit & Qualität

v1 58FCG Top Mediziner Siegel Refraktive Chirurgie Katarakt v1 58FCG Top Mediziner Siegel Hornhauterkrankungen58FCG Top Mediziner Siegel Netzhauterkrankungen03 FCG Top Mediziner Siegel Diabetische Augenerkrankungen

ocunet cert siegel 2018bdoc familienpakt siegel